Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

1.Vertragsinhalt:

1.1.) Für alle Lieferungen und Leistungen sind nachstehende Bedingungen maßgebend. Sie gelten auch für alle künftigen Rechtsverhältnisse zwischen dem Partyservice H.u.S. Höfer (nachfolgend Auftragnehmer) und dem Auftraggeber.

1.2.) Die Abnahme der Leistung des Auftragnehmers gilt als Anerkennung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

2. Angebot/ Vertragsabschluss:

2.1.) Die Einholung eventuell erforderlicher behördlicher Genehmigungen, Konzessionen oder sonstige Genehmigungen ist nur dann Bestandteil des Angebots, wenn dies ausdrücklich aufgeführt ist.

2.2.) Der Vertrag kommt mit der schriftlichen Auftragsbestätigung des Auftragnehmers zustande

2.3.) Soweit sich aus dem Angebot nichts anderes ergibt, ist es freibleibend. Mündliche oder fernmündliche Angebote und Absprachen bedürfen der unverzüglichen schriftlichen Bestätigung.

3. Mietweise Überlassung:

3.1.) Alle vom Auftragnehmer angelieferten Materialien und Gegenstände mit Ausnahme von Speisen und Getränken, sowie im Vertrag vereinbarte Dinge wie z. B. Blumenschmuck etc. bleiben Eigentum des Auftragnehmers bzw. dessen Zulieferanten.

3.2.) Leihgeschirr bzw. mietweise überlassene Gegenstände hat der Auftraggeber pfleglich zu behandeln und unverzüglich nach Beendigung der Veranstaltung bzw. zum vereinbarten Termin zurück zu geben. Für beschädigte, zerstörte oder verloren gegangene Gegenstände hat der Auftraggeber vollen Ersatz in Höhe der Wiederherstellungskosten bzw. des Neubeschaffungswertes zu leisten.

3.3.) Rückgabebestätigungen des Auftragnehmers erfolgen stets nur unter Vorbehalt einer konkreten Überprüfung.

3.4.) Der Auftraggeber hält die Mietgegenstände zum vereinbarten Termin zur Abholung bereit. Kann die Leihware nicht abgeholt werden, weil der Auftraggeber nicht anzutreffen ist, behalten wir uns vor, Arbeitsstunden und Kilometergeld in Rechnung zu stellen.

3.5.) Wenn nichts anderes vereinbart, ist die Leihware, welche mit Speisen und Getränken in Kontakt war, aus hygienischen Gründen grob vorzureinigen. Der Auftragnehmer nimmt keine Speisereste zurück.

4. Lieferungen/ Leistungen:

4.1.) Die Lieferung erfolgt an die vom Auftraggeber angegebene Adresse zum vereinbarten Liefertermin. Die Lieferung erfolgt nach bestem Wissen und Gewissen unter Einhaltung gesetzlicher Vorschriften. Bei jeder Lieferung kann mit Zeitabweichungen gerechnet werden, die wir selbst bei größter Sorgfalt nicht beeinflussen können. Die Anlieferung gilt hinter der ersten Tür zu ebener Erde als erfolgt.

4.2.) Der Auftraggeber gewährleistet die Entgegennahme der von ihm bestellten Ware und der Leihartikel und quittiert diese nach Erhalt.

4.3.) Eventuelle Besonderheiten, die den Lieferort betreffen, wie z. B. Baustellen, Parkmöglichkeiten für den Lieferanten, lange Wege, nicht funktionierende Aufzüge etc. sind durch den Auftraggeber bei der Bestellung mitzuteilen. Für besonders aufwendige Gegebenheiten die den Lieferort betreffen, behalten wir uns vor, einen Mehraufwand zu berechnen.

5. Preise und Zahlungsbedingungen:

5.1.) Preisangaben verstehen sich auch ohne besondere Bezeichnung in EURO. Die angegebenen Preise gelten für Abholung durch den Kunden.

5.2.) Der Auftraggeber bezahlt die gelieferten Waren und erbrachten Dienstleistungen, falls nicht anders vereinbart, bei Anlieferung. Der durch uns beauftragte Mitarbeiter ist berechtigt und verpflichtet bei Anlieferung gegen Aushändigung der Ware zu kassieren. Die Bezahlung erfolgt in bar gegen Rechnung oder Quittung. Entsprechend einer schriftlichen Vereinbarung, akzeptieren wir auch die Zahlung durch Überweisung auf unser Geschäftskonto innerhalb von 10 Tagen nach Rechnungserhalt.

6. Gewährleistung:

6.1.) Wir versichern dafür Sorge zu tragen, dass die auszuliefenden Waren sorgfältig und vorschriftsmäßig transportiert werden.

6.2.) Bei Übergabe ist der Auftraggeber verpflichtet sofort die Vollzähligkeit und Funktionstüchtigkeit der Waren und/oder Gegenstände zu überprüfen. Reklamationen sind sofort anzuzeigen. Erkennbare Mängel oder Fehlmengen können nur sofort bei Lieferung geltend gemacht werden. Für Schäden, die durch höhere Gewalt entstehen, übernehmen wir keine Schadensersatzansprüche. Der Auftragnehmer ist sofort telefonisch zu informieren, damit eventuell fehlende oder fälschlich gelieferte Ware nachgeliefert werden kann. Sind Mängel nachweisbar, können wir nach unserer Wahl nachbessern oder kostenlos Warenersatz liefern. Ein Recht auf Wandlung oder Preisminderung entfällt, wenn etwaige Mängel erst später beanstandet werden.

7. Kündigung/ Stornierung:

7.1.) Der Auftraggeber ist jederzeit zur Kündigung des Auftrages berechtigt.

7.2.) Bei Auftragskündigung oder -stornierung durch den Auftraggeber, ohne dass der Auftragnehmer hierzu einen wichtigen Grund gegeben hat, behalten wir uns einen Anspruch auf vereinbarte Vergütung wie folgt vor: a.) - werden vereinbarte Leistungen, gleich aus welchem Grund, bis 14 Tage vor der Veranstaltung storniert, behält sich der Auftragnehmer die Geltendmachung einer Entschädigung in Höhe von 10% des vereinbarten Auftragswertes vor b.) - im Falle von späteren Stornierungen gilt: 7 Tage vor der Veranstaltung 20%, 3 Tage vor der Veranstaltung 50%, 1Tag vor der Veranstatltung 80% – zuzüglich der durch Beauftragung Dritter (Dienstleister, Lieferanten ) entstandenen Kosten.

8. Haftung:

8.1.) Unsere Haftung im Rahmen der vereinbarten Leistungen ist auf den Warenwert beschränkt. Nach Übergabe der bestellten Waren und Leihgegenstände geht die Haftung für Beschädigung und Bruch auf den Kunden über.

8.2.) Für mangelhafte Lieferung bzw. Leistung von Fremdfirmen, die der Auftragnehmer im Auftrag des Kunden eingeschaltet hat, wird keine Haftung übernommen - sofern uns nicht eine vorsätzliche oder grob fahrlässige Verletzung der Sorgfaltspflicht bei der Auswahl und Überwachung der Fremdbetriebe nachgewiesen wird. Der Auftraggeber kann ggf. die Abtretung der Ansprüche des Auftragnehmers gegenüber dem Fremdbetrieb verlangen.

9. Datenschutz/ Datenspeicherung:

9.1.) Die für die Auftragsabwicklung notwendigen persönlichen Daten unserer Kunden werden gespeichert. Der Kunde erklärt hiermit sein ausdrückliches Einverständis. Alle personenbezogenen Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

10. Schlussbestimmungen:

10.1.) Sollten einzelne Bestimmungen ganz oder teilweise unwirksam sein, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht beeinträchtigt. An deren Stelle treten die gesetzlichen Regelungen.

Unsere AGB`s können Sie jederzeit per Telefon, Fax oder Internet von uns abfordern.